DE Source phrase
Translation EN

examples

  • « Es regnete; regnete seit Tagen, und überall im Zimmer lagen kleine Kleiderberge, oder einzelne Stücke waren über die Möbel gebreitet: Nasse Wäsche in verschiedenen Trocknungsstadien, Schmutzwäsche, die im Waschkessel landen würde, sobald das Wetter besser wurde, weniger schmutzige Teile, die man bürsten, ausschlagen oder sonst wie mit Gewalt dazu bringen konnte, dass sie sich noch ein paar Tage tragen ließen, und ein stets wachsender Haufen von Kleidern, die geflickt werden mussten.
  • «Es regnete tatsächlich heftig; das Wasser fiel wie ein Vorhang von dem Steinbogen über unseren Köpfen und gurgelte durch die Rinnsteine, wo es die Stadt von Fäkalien und Abfällen reinigte.
  • Eigentlich regnete es meistens nachts, doch heute regnete es auch bei Tagesanbruch noch, und wir stapften stundenlang durch den Matsch, bevor ein Unterschlupf in Sicht kam.
  • Offensichtlich regnete es in den Bergen noch, denn vom Diademe und Orohena stürzten schlanke Wasserfälle hundert Meter tief über das vulkanische Gestein in die Täler zu ihren Füßen hinab.
  • Glasgow war eine Industriestadt, und die klebrigen Rußflocken setzten sich in ihrem Fell so fest, daß es für sie sehr schwierig war, sich sauber zu halten; außerdem regnete es viel, und so hatten Peter und Jennie oft ihre liebe Not, ein trockenes Plätzchen zu finden.
  • Es regnete sporadisch, und die Überfälle versiegten gemeinsam mit dem gedämpften Licht.
  • Am Abend würden die letzten Lieder gesungen und die letzten Geschichten erzählt werden, und man würde zwischen den züngelnden Flammen der zahlreichen Feuer tanzen – ob es regnete oder nicht.
  • Es regnete die ganze Nacht weiter und einen großen Teil des nächsten Tages, so dass ich nicht ins Freie gehen konnte, doch da meine Gedanken nun ruhiger waren, begann ich zu überlegen …Die Schatten wanderten über die Buchseite hinweg, als sich die Büsche über ihm regten.
  • Es regnete immer noch; das Wasser tropfte mir mit monotoner Regelmäßigkeit von der Nasenspitze.
  • Da es immer noch Gegenstände aus den Fenstern regnete und die Stadtwache so daran gehindert wurde, Wasser hineinzuwerfen, rief der Anführer seinen Männern etwas zu, hielt sich ein durchnässtes Taschentuch vor die Nase und rannte in das Gebäude hinein, gefolgt von einem halben Dutzend seiner Kameraden.
  • Es regnete immer noch stark, und innerhalb von Sekunden war sie durch und durch nass.

gordinha czarnuszka inspetores grudado espressivamente repeteur zadany cuernudo filmografia adecuado