DE Source phrase
Translation EN

examples

  • Jetzt opfern sie nur mehr einem Gott.
  • opfern heißt.
  • Vielleicht haben wir einfach schon so viel verloren, dass es uns nicht viel kostet, den Rest zu opfern.
  • Der Gedanke, meine Kinder für etwas anderes zu opfern – ihnen ihre Familie zu nehmen für meine egoistische Liebe zu einer anderen Frau –, das ist, als würde ich auf die Erinnerung an meine Mutter spucken.
  • Warum die Gelegenheit zu einer guten, soliden, respektablen Ehe einem winzigen Hoffnungsfünkchen der Liebe opfern?
  • Dasjenige, das Ken benutzt hatte, war einsatzbereit, doch war es das einzige, das von Hand gesteuert werden konnte, deswegen wollte er es nicht opfern.
  • »Nun ja, die Kirche lehrt zwar, dass Selbstbefriedigung eine Sünde ist, aber Vater meinte, wenn man vor der Wahl stünde, sich selbst zu missbrauchen oder eine arme Frau, würde ein anständiger Mann sich lieber selber opfern.
  • Jocastas Sklaven, die keine Lust verspürten, diese seltene Gelegenheit zum Feiern ihrem Schlafbedürfnis oder den Wetterbedingungen zu opfern.
  • Doch ein Kessel war schwer zu ersetzen, und ich hatte nicht vor, ihn zu opfern.
  • Er würde alles tun, alles ertragen, alles opfern.
  • Die Statue stand ganz knapp noch innerhalb der Stadtgrenzen, denn nirgendwo sonst war man bereit gewesen, dem Nachruhm des alten Ganoven auch nur einen Fingerbreit Land zu opfern.

agenouiller lekaatletyka minking danka foi antimotines carteiro sevärd montacargas recicladora